Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Staatsanwaltschaft ermittelt beim DSC Arminia

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt beim DSC Arminia. Es besteht der Verdacht der Untreue. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Klaus Pollmann heute Morgen im Radio Bielefeld-Interview. Es geht dabei um den Ausbau des Stadions. Die Kosten dafür waren damals explodiert und werden hauptsächlich für die Geldprobleme Arminias verantwortlich gemacht. Anlass für die jetzigen Ermittlungen waren laut Pollmann Aussagen auf der letzten Jahreshauptversammlung. Dort wurde geäußert, dass es keine gründliche Planung für die neue Haupttribüne gegeben habe und in den Akten Angaben über die Kosten fehlen würden. Deswegen hat die Staatsanwaltschaft gestern die Geschäftsräume des DSC durchsucht und Aktenmaterial beschlagnahmt. Die Ermittlungen richten sich laut Pollmann gegen die damaligen Verantwortlichen. Namen wollte er aber nicht nennen, weil die Betroffenen selbst noch nicht bescheid wissen. Die aktuell handelnden Personen aus Vorstand und Geschäftsführung seien aber nicht betroffen.