Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Stadt bekommt 183,1 Millionen vom Land

Die Stadt Bielefeld erhält vom Land NRW im nächsten Jahr weniger Zuschüsse. Im Vergleich zu diesem Jahr verringert sich die sogenannte Schlüsselzuweisung um voraussichtlich 5,2 Millionen Euro. Die Stadt hatte allerdings mit noch weniger Geld gerechnet. In der vergangenen Ratssitzung hatte Stadtkämmerer Franz-Josef Löseke mit 182,3 Millionen gerechnet, nun bekommt Bielefeld aber doch 800.000 Euro vom Land NRW zugewiesen. Das sei nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, sagte uns Stadtkämmerer Löseke im Radio Bielefeld Interview. Zumal man bei den Finanzplanungen vor zwei Jahren von 6,9 Millionen Euro mehr ausgegangen war. Die Stadt erhält weniger Schlüsselzuweisungen, weil es anderen Städten in NRW finanziell noch schlechter ginge, als Bielefeld. Die bekämen noch mehr Geld, so Löseke weiter.