Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Stadt hat 24 Oster-Feuer genehmigt

Es ist für viele ein schöner Brauch und ein schöner Anblick. Jetzt am Wochenende brennen in Bielefeld 24 genehmigte Osterfeuer. Am Karsamstag bereits werden die ersten Holzhaufen in Hillegossen, Hoberge-Uerentrup, in Sennestadt und am Gleisdreieck angezündet. Am Ostersonntag brennt dann das nach eigenen Angaben größte Osterfeuer in Bielefeld am Obersee. Los geht es dort um 15 Uhr.  Ein Osterfeuer gibt es an diesem Tag aber auch etwa in Ummeln und Eckardtsheim sowie in vielen anderen Teilen der Stadt.  Wegen der starken Luftverschmutzung dürfen auch in diesem Jahr wieder keine privaten Osterfeuer abgebrannt werden, darauf weisen noch einmal das Umwelt- und Ordnungsamt hin. Und weil sich viele Bürger durch den starken Qualm und Geruch auch belästigt fühlen, hatte die Stadt 2013 die Osterfeuerverordnung ergänzt. Die beschränkt, welches und wie viele Brenn-Material genutzt werden darf.