Responsive image

on air: 

Timo Teichler
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Stadt will Straftäter abschieben

Die Stadt Bielefeld will zwei straffällig gewordene Ausländer ausweisen. In beiden Fällen wehren sich die Betroffenen.  Das Verwaltungsgericht in Minden soll in der kommenden Woche darüber entscheiden. Im ersten Fall soll ein 39 jähriger Türke abgeschoben werden, der zur Zeit eine 10 jährige Haftstrafe wegen räuberischer Erpressung und versuchten Mordes absitzt. Er hatte 2002 nach einem Überfall auf ein Bordell in Bad Oeynhausen einen Polizisten durch Schüsse schwer verletzt. Im zweiten Fall ist es eine 45 jährige Asylberechtigte.  Die Frau jesidischen Glaubens ist als Drahtzieherin des Ehrenmordes am Obersee verurteilt worden. Im Dezember 2006 war dort ein 23 jähriger Mann erstochen worden, weil er angeblich eine Tochter der Familie vergewaltigt hatte.