Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Stadtspitze will Steuern erhöhen

Der Verwaltungsvorstand hat jetzt Maßnahmen vorgestellt, um das millionenschwere Haushaltloch der Stadt zu stopfen. Oberbürgermeister Pit Clausen und seine Dezernenten wollen u.a. die Hundesteuer, die Vergnügungssteuer und die Zweitwohnungsteuer im nächsten Jahr um 20 Prozent erhöhen. Außerdem will der Verwaltungsvorstand der Stadt die Zahl der Großveranstaltungen in unserer Stadt reduzieren und durch Präventionsmaßnahmen im sozialen Bereich Geld einsparen. Zudem hofft die Verwaltungsspitze , dass der Bund in Zukunft die millionenschweren Kosten für Eingliederungsleistungen für behinderte Menschen und die Kosten für die Unterbringungen für Hartz-IV-Empfängern und Asylbewerbern übernimmt. Sollte das nicht der Fall sein, müssten 2018 erneut die Grundsteuer für  Haus- und Wohnungsbesitzer erhöht werden.  Außerdem will die Verwakltungsspitze Einsparungen beim Personal vornehmen. Die Maßnahmen müssen noch vom Rat beschlossen werden.