Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Steuer für Wettbüros

Ab dem neuen Jahr sollen in Bielefeld Wettbüros eine Steuer zahlen. Das hat gestern der Finanzausschuss des Rates beschlossen – mit Stimmen der Paprika-Koalition, sowie der Linken. Durch die Steuer soll das Wettgeschäft eingedämmt und die Spielsucht bekämpft werden. Durch die Steuer wird ein Erlös von 155.000 Euro im Jahr für die Stadtkasse erwartet. Die CDU und die FDP stimmten gegen die Abgabe. Sie treibe sie Leute in die Illegalität, so Detlef Werner von der CDU gestern. In Bielefeld gibt es 29 Wettbüros. Dort kann vor allem auf den Ausgang von Fußballspielen gesetzt werden.