Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Strafe für Dresden

Das Skandal-Spiel zwischen Dynamo Dresden und Arminia Bielefeld vergangenen Mai hat nun Konsequenzen für die Dresdener. 20.000 Euro Geldstrafe und ein Teilausschluss der Fans bei einem Heimspiel – das hat jetzt das Sportgericht des DFB entschieden:
Die Geldstrafe ist fix, der Ausschluss der Fans ist für zehn Monate auf Bewährung ausgesetzt. Beim Heimspiel der Dresdener gegen Bielefeld am 11. Mai hatten Dynamo-Fans Rauchbomben gezündet und Spieler mit Knallkörpern beworfen. Das Spiel musste für eine viertel Stunde unterbrochen werden. Nach der Partie hatten Dynamo-Anhänger ein Plakat mit einer Drohung an die eigenen Spieler aufgehängt. Der Verein hat dem Urteil des Deutschen Fußballbundes bereits zugestimmt – damit ist es rechtskräftig.