Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Straftaten steigen leicht an

In Bielefeld ist die Zahl der Straftaten im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Das ist ein Ergebnis der jetzt vorgestellten Kriminalitätsstatistik. 87 Taten mehr sind bei der Polizei eingegangen, insgesamt lag die Zahl damit bei gut 28.000 Fällen. Zurückgegangen sind die Wohnungseinbrüche. 885 Wohnungseinbrüche hat es im vergangenen Jahr gegeben, 2015 waren es noch knapp 960 Fälle. Den größten Anteil an der Gesamtkriminalität machen Diebstähle aus. Über 40% der Delikte bewegen sich in diesem Bereich. Im vergangenen Jahr hat die Polizei deutlich mehr Verstöße etwa gegen das Aufenthalts- und Aslyverfahrensgesetz festgestellt. Die Straßenkriminalität sank dagegen leicht auf knapp 6600 Fälle. In Bielefeld wurden 6 Menschen im vergangenen Jahr umgebracht. Die Polizei konnte alle Taten klären. Die Aufklärungsquote aller Straftaten liegt bei 57,2 Prozent.   In der Polizeistatistik NRW hatte Bielefeld 2015 die niedrigste Kriminalitätsrate aller Größstädte über 300.000 Einwohner.