Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Streit um Begräbnis auf jüdischem Friedhof

Die jüdische Kultusgemeinde in Bielefeld macht mal wieder mit einem Streit auf sich aufmerksam. Einer verstorbenen Bielefelderin wurde jetzt der letzte Wille verweigert. Sie war nach Meinungsverschiedenheiten in die jüdische Kultusgemeinde nach Herford gewechselt. Beerdigt werden wollte sie jedoch in Bielefeld. Dafür wollte die Bielefelder Gemeinde 4.860 Euro kassieren. Zuviel für die Angehörigen der Verstorbenen, zumal auch die gewünschte Leitung der Zeremonie durch den Herforder Kantor untersagt wurde. Heute nun wird die Frau in Herford bestattet.