Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Streit um Neugestaltung des Johannisbergs

In Bielefeld ist derzeit ein politischer Streit zwischen SPD und CDU über die Neugestaltung des Johannisbergs entstanden. Hauptknackpunkt ist die Frage, ob es in Zukunft eine oder zwei Zufahrten zum Johannisberg geben soll. Hans-Georg Fortmeier von der SPD spricht sich dafür aus, dass die alte Zufahrt zurückgebaut und eine neue installiert wird. Hartmut Meichsner von der CDU sieht keinen prinzipiellen Dissens mit der SPD bei der Neugestaltung des Johannisbergs, weist aber auf die Kosten eines Rückbaus der alten Zufahrt hin. Das Geld könne zunächst besser verwendet werden. Die SPD sieht durch die unterschiedlichen  Auffassungen die Gefahr, dass Fördergelder aus dem Konjunkturpaket zwei der Bundesregierung verfallen könnten, die CDU bestreitet das.