Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Streitthema Untersee

Ein Untersee in Schildesche könnte am Dienstag im Umweltausschuss endgültig zu den Akten gelegt werden. SPD, Grüne, BfB, Linke, sowie Bürgernähe und Piraten wollen ihn gemeinsam verhindern und stattdessen mehr Freizeitmöglichkeiten am Obersee ermöglichen: Tret- oder Paddelboote schwimmen auf dem Obersee und die Johannisbachaue wird zum Naturschutzgebiet mit Wanderwegen. So der gemeinsame Antrag. Hintergrund für die Absage an den Untersee: Er sei auf lange Sicht nicht finanzierbar. Vor allem die CDU sieht das anders. Andreas Rühsing, der umweltpolitische Sprecher erinnert daran, dass das Areal von der Stadt für mehr als 20 Millionen Euro aufgekauft worden ist, um neben dem Obersee einen Freizeitsee anzulegen. Die hristdemokraten wollen zumindest die Option für den Untersee offen halten und lehnen die Unternaturschutzstellung deshalb ab. Die FDP plädiert dafür die Seefrage per Bürgerentscheid zu klären.