Responsive image

on air: 

DSC Arminia Live!
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Sturm sorgt für Schrecken, Schäden und Verletzte

Der Sturm hat sich gelegt, heute Morgen werden die weiteren Schäden dann sichtbar. Die Feuerwehr in Bielefeld war mit gut 450 Rettungskräften gestern draußen, bei fast ebenso vielen Einsätzen. Mehr als 1.000 Bäume sollen entwurzelt oder abgebrochen sein. Auf der Lämershagener Straße und der Buschkampstraße wurden zwei Autos besonders schwer getroffen und die Insassen verletzt, ein Autofahrer schwebt in Lebensgefahr. Die Osning- und Selhausenstraße sind heute früh aus Sicherheitsgründen noch gesperrt, genau wie die Wälder und Olderdissen. Auch bei der Bahn kommt es heute früh noch zu Problemen. Viele Menschen in Lämershagen, Steinhagen oder Werther waren gestern außerdem ohne Strom. Allein in NRW kamen durch den Sturm „Friederike“ drei Menschen ums Leben.