Responsive image

on air: 

Timo Teichler
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Tariferhöhungen gehen ins Geld

Der Tarifabschluss im öffentlichen Dienst bedeutet zwar das Ende der Streiks, für die Kommunen geht er aber richtig ins Geld. Auf die Stadt Bielefeld kommen durch die Tarifsteigerungen in den kommenden zwei Jahren ungeplante Ausgaben zu. Die Lohnerhöhung für die Angestellten im öffentlichen Dienst um 6,3 Prozent bedeutet für die Stadt Bielefeld Mehrausgaben von 5,7 Millionen Euro in zwei Jahren - 3,1 Millionen in diesem und 2,6 Millionen Euro im nächsten Jahr. Zwar habe man mit einer Zusatzbelastung gerechnet, so Stadtkämmerer Franz Josef Löseke, die lag aber nur bei insgesamt 3,4 Millionen Euro. Man müsse jetzt darüber nachdenken, wie man mit den Mehrausgaben umgehe, sagte Löseke im Radio Bielefeld Interview.

Einigung bei MM Graphia in Brackwede gescheitert: Rund 210 Jobs in Gefahr
Es ist wohl das endgültige Ende der Traditionsdruckerei MM Graphia in Brackwede. In den Verhandlungen über einen Interessenausgleich und Sozialplan zwischen Betriebsrat und Unternehmensführung gab es...
Bielefelder Mordkommission ermittelt nach lebensgefährlicher Attacke in Minden
Jetzt ermittelt die Bielefelder Mordkommission nach einem Angriff auf zwei Jugendliche in Minden. Einer der 16-Jährigen schwebt nach der unvorhergesehenen Attacke am Samstagsabend (31.07.) in...
Die Coronalage in Bielefeld am 02. August
Am Montag dem 02.08.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 26,9 (-0,9) ausgewiesen. Landesweit beträgt die Inzidenz 24, (+0,5). Alle Infos zu den...
Drei Verletzte nach Unfall auf der A2 bei Bielefeld
Auf der A2 zwischen Bielefeld Süd und Ost ist es am Nachmittag (01.08.) zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten gekommen. Eine Vierer-Gruppe Motorradfahrer war Richtung Hannover unterwegs, als...
Letzter Bauabschnitt auf der Elbeallee in Sennestadt startet
Auf der Elbeallee in Sennstadt startet heute (02.08.) der letzte Bauabschnitt, um die Fahrbahndecke zu erneuern. Dabei wird die Straße zwischen Matthias-Claudius-Weg und dem Ramsbockring gesperrt. Der...
"Kinderimpfungen" im Bielefelder Impfzentrum: Größere Zeitfenster
Nach einer ärztlichen Aufklärung können sich auch Kinder ab 12 Jahren im Bielefelder Impfzentrum gegen das Coronavirus impfen lassen. Wie der Einsatzleiter des Impfzentrums mitteilt, sind am Sonntag...