Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Tatverdächtiger in Dänemark festgenommen

Der mutmaßliche Mörder einer 29-jährigen Bielefelderin ist am Abend in Dänemark gefasst worden. Der 38-jährige Mann steht in dringendem Verdacht, die Frau in deren Wohnung am Dompfaffweg erwürgt zu haben. Er war zu Verwandten nach Dänemark geflüchtet. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 38-jährigen Libanesen, der offiziell in einer Asylbewerberunterkunft in Eisenhüttenstadt gemeldet ist. Der Mann hatte aber bereits seit Jahren illegal bei der ermordeten Frau und deren Sohn in der Wohnung am Dompfaffweg gelebt. Er sollte aus Deutschland ausgewiesen werden und war deswegen seit über einem Jahr zur Fahndung ausgeschrieben. Das Tatmotiv ist weiter unklar. Die 29-jährige Frau war am Sonntag aufgefunden worden und da bereits seit mehreren Tagen tot.