Responsive image

on air: 

Stephan Schueler
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Tempo 30? Nicht mit der FDP!

Die Bielefelder FDP kritisiert die Vorschläge der Paprikakoalition, wonach Autofahrer auf den Hauptverkehrsstraßen in der Stadt nur noch Tempo 30 fahren sollen. Das hatte die Koalition im Rahmen des Lärmaktionsplans beantragt.
Die FDP kann mit Tempo 30 auf Hauptstraßen nicht viel anfangen. Sie fürchtet, dass dadurch Autofahrer Abkürzungen in Wohngebieten suchen und der Verkehr dorthin verlagert wird. Beim Thema Lärmschutz sprechen sich die Liberalen für Lärmschutzwände, bessere Fahrbahnbeläge und optimierte Ampelschaltungen aus. Insgesamt kritisiert die FDP auch die falsche Prioritätensetzung. Bielefeld sollte lieber Vorreiter bei Wohnungsbau, Wirtschaft und Bildung sein, so die Fraktionsvorsitzende Jasmin Wahl-Schwentker. Die Paprikakoalition hatte im Rahmen des Lärmaktionsplans unter anderem auch vorgeschlagen, in ganz Gadderbaum Tempo 30 einzuführen.