Responsive image

on air: 

Stephan Schueler
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Teures Salz

Nach dem Blitzeis heute Nacht haben die Männer vom Bielefelder Winterdienst heute Morgen in Bielefeld rund 200 Tonnen Salz gestreut. Damit sind jetzt nur noch gut 300 Tonnen im Lager. Es werden aber bald wieder mehr, sagte uns Rainer Hempelmann vom Umweltbetrieb. Bereits gestern waren in Bielefeld 100 Tonnen Streusalz aus Amsterdam eingetroffen, in der nächsten Woche kommen noch einmal 275 Tonnen aus Polen und Spanien. Das bestellte Salz ist sechs Mal so teuer wie eine normale Lieferung vom Vertragspartner Straßen NRW.