Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Textil-Tarifverhandlungen vertagt

Bei der zweiten Verhandlungsrunde der westdeutschen Textil- und Modeindustrie hat es heute in Bielefeld keine Einigung gegeben. Die Arbeitgeber haben insgesamt 2,9 Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten in zwei Stufen angeboten. Die IG Metall lehnte das ab und fordert weiter 4,5 Prozent mehr für zwölf Monate und eine Ausweitung der Altersteilzeit. Die Verhandlungen werden Mitte Februar in Saarlouis forgesetzt.