Responsive image

on air: 

Bürgerfunk
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Todesanzeige für die Kirchliche Hochschule Bethel

Mit einer großen Todesanzeige im Haupthaus machen die Studenten der kirchlichen Hochschule Bethel plakativ auf ihre Situation aufmerksam. Aufgrund der fachlichen Ausrichtung fehlt ihnen die Perspektive. Viele Studenten der Theologie sind auf dem Absprung. Wie die Neue Westfälische heute schreibt, werden in den kommenden Wochen die Studentenwohnheime geräumt und aufgegeben. Die Studiengänge Theologie und Lehramt komplett gestrichen. Dann bleiben nur noch 30 Studienplätze für das Studium der Diakoniewissenschaft. So soll die kirchliche Hochschule erhalten bleiben. Dann allerdings als kleinste Hochschule Bielefelds. Noch vor 16 Jahren studierten rund 500 angehende Theologen in Bethel. Darunter einst auch Bethel Vorstand Ulrich Pohl.