Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Tödliche Schießerei in Senne

Nach der Bluttat in Senne wird der mutmaßliche Täter zur Stunde vernommen. Er soll am Morgen seine getrennt lebende Ehefrau erschossen haben. Gegen 20 nach 10 konnte der 53jährige an der Müllverbrennungsanlage gefasst werden. Das 41jährige Opfer war am Morgen tot in dem Haus am Eisterfeldweg in Senne aufgefunden worden. Der mutmaßliche Täter war geflüchtet, die Fahndung -unter anderem mit Hubschraubern- führte dann schnell zum Erfolg, zwei Stunden später konnte der Mann festgenommen werden. Zum Motiv ist bislang nichts Genaueres bekannt. Das Paar lebte getrennt und hat zwei gemeinsame Söhne im Alter von 10 und 12 Jahren. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen.