Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Trauer um Reinhard Eikel

Der Chef der Bielefelder Volksbank Reinhard Eikel ist tot. Der 52jährige hat sich das Leben genommen. Die Hintergründe sind unklar. Nach Angaben der Bank hat der Freitod aber nichts mit der aktuellen Finanzkrise zu tun. Eikel stand mehrere Jahre an der Spitze der Volksbank Brackwede. Nach der Fusion der Volksbanken Brackwede und Bielefeld wurde er Vorstandsvorsitzender. Eikel wohnte in Dellbrück und hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Töchter.