Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Über 10.000 Bielefelder haben Schlafprobleme

Über 10.000 Bielefelder haben schwere Schlafprobleme. Die liegen unter anderem an Atemschwierigkeiten in der Nacht. Diese Probleme werden in Bielefeld in insgesamt drei speziellen Schlaflaboren behandelt. Seit 20 Jahren gibt es das Schlaflabor im Johannisstift. Jährlich werden dort rund 500 Menschen behandelt, hinzu kommen noch rund 250 Patienten einem zweiten Labor in Gilead und in einem neuen ambulanten Schlaflabor in der Deckertstraße. In den Laboren werden überwiegend so genannte Schlaf-Abnoeiker. Diese leiden an einer verstärkten Form des Schnarchens, die im Schlaf zu bis zu 500 Atem-Aussetzern führen kann und die Erkrankten aufwachen lässt. Daraus resultieren Erschöpfung und Müdigkeit am nächsten Tag.