Responsive image

on air: 

Bürgerfunk
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Umtausch noch vor Jahresfrist

Unerwünschte oder doppelte Weihnachtsgeschenke sollte man in diesem Jahr möglichst noch vor Silvester umtauschen. Dazu rät die Verbraucherzentrale Bielefeld aufgrund der anstehenden Mehrwertsteuererhöhung. Die Händler könnten ab kommenden Dienstag drei Prozent vom Nettopreis einbehalten, wenn sie ein Weihnachtsgeschenk zurückgeben wollen. Denn im neuen Jahr gilt die Erhöhung der Mehrwertsteuer von 16 auf 19 Prozent. Allerdings sollte der Händler auf diese Regel bereits beim Kauf hingewiesen haben.  Kunden sind jedoch auf die Kulanz des Verkäufers angewiesen. Am Silvester Abend wird der Sekt übrigens nicht um 0 Uhr teurer. Für diesen Abend gilt bis zum Schließen der Lokale noch der bisherige Steuersatz von 16 Prozent.