Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Umweltbetrieb sparsam mit Salz

Der Winterdienst der Stadt ist für die kommenden Tage gerüstet. Es soll zwar wieder kälter werden - aber nur leicht schneien. Und dafür sei noch genug Streusalz in den Lagern, so der Umweltbetrieb. Insgesamt 650 Tonnen Salz sind im Moment noch vorrätig. Und das reiche bei leichtem Winterwetter für gut eine Woche, so der Umweltbetrieb. Sollte das Wetter allerdings wieder so extrem werden wie im Dezember, werde es mit dem Streusalz eng, so ein Sprecher. Verschwenderisch werde deswegen mit dem vorhandenen Salz nicht umgegangen. Es werden bei Glätte weiter nur Gefahrenstellen wie Berg- und Hauptstraßen und Kreuzungen gestreut. Denn niemand könne wissen, wie lange der Winter noch dauert und es gebe weiter Lieferprobleme. In dieser Saison musste die Stadt schon über zwei Millionen Euro für den Winterdienst ausgeben.

Letztes DSC-Heimspiel: Bielefelder Polizei auf Fan-Kolonne vorbereitet
Die Bielefelder Polizei bereitet sich auch auf einen möglichen Einsatz am Samstag im Rahmen der in den sozialen Medien angekündigten Fan-Kolonne vor. Weil gleichzeitig mehrere Demos in der Stadt...
Nach mutmaßlicher Corona-Party in Middelhoff-Villa: Bußgeldverfahren eingeleitet
Das Ordnungsamt hat nach der mutmaßlichen Corona-Party in der ehemaligen Middelhoff-Villa in Senne fünf Bußgeldverfahren eingeleitet. Demnach sollen die Veranstalter, die Bewohner des Anwesens und ein...
1000 Euro Belohnung nach brutalem Angriff in Sennestadt
Nach einem brutalen Angriff Anfang Mai in Sennestadt hat der Arbeitgeber des Opfers jetzt eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt. Am Sonntag, dem 2. Mai, abends gegen 19.30 Uhr, wurde ein...
Bielefelder Ordnungsamt bereitet sich auf "Vatertag" vor
Morgen an Christi Himmelfahrt, oder auch "Vatertag", wird das Bielefelder Ordnungsamt verschiedene Orte im Blick haben: hier besonders beliebte Ziele wie den Obersee, die Promenade und die Hünenburg....
Vier Bielefelder wegen Menschenhandels und Zwangsprositution vor Gericht
In ihrer Hilflosigkeit hat die Frau am Ende keinen Ausweg mehr gesehen, als aus dem 2.Stock ihrer Bielefelder Wohnung zu springen. Zuvor hatte sie einen langen Leidensweg erlitten. Unter anderem wegen...
Arminia-Fans wollen Team zum letzten Heimspiel begleiten
Arminia Bielefeld-Fans formieren sich in sozialen Netzwerken, um den Fußballklub bei seinem letzten Heimspiel am Samstag zu begleiten. Beispielsweise per WhatsApp und bei Facebook wird ein Aufruf...