Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Unfalllaster hatte Gefahrgut geladen

Der Sattelschlepper, der in der Nacht auf Samstag auf der A 2 verunglückt ist, hatte Gefahrgut geladen. Nach Aussage der Bielefelder Feuerwehr hatte das Fahrzeug aus Polen verschiedenartige Chemikalien an Bord. Wie Einsatzleiter Peter Dopheide im Gespräch mit Radio Bielefeld sagte, wurden sie bei dem Unfall zum Teil freigesetzt. Dabei handelte es sich unter anderem um eine Galvanisierungs-Lauge zur Beschichtung von Metallen. Rettungskräfte hatten über ein Kratzen im Hals und Schwindel geklagt. Die Feuerwehr stellte deshalb die Ladung mit einem Kran und unter Einsatz von Atemschutzmasken sicher. Eine gesundheitliche Gefahr für die Anwohner bestand laut Feuerwehr nicht. Bei dem Unfall waren zwei Menschen ums Leben gekommen, zwei wurden schwer verletzt.