Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Uni soll neue Krebstherapie mit entwickeln

In der Krebsforschung will die Universität Bielefeld jetzt neue Therapien mit entwickeln. Therapien, die nicht so schwere Nebenwirkungen wie bisher verursachen. Die Uni leitet dafür ein europaweites Forschungsnetzwerk, das die Grundlagen für solche Medikamente erarbeiten soll. Der Bielefelder Chemiker Norbert Sewald koordiniert das internationale Forschungsteam, an dem sich 15 Doktoranden aus vier verschiedenen Ländern beteiligen. Mithilfe eines kleinen Eiweißmoleküls sollen die neuen Krebsmedikamente später einmal nur noch Krebszellen zerstören und nicht mehr auch gesunde Körperzellen angreifen. Erste Medikamente nach diesem Prinzip gibt es in den USA, sie sind aber noch sehr teuer. Die Europäische Union fördert das Forschungsprogramm mit rund vier Millionen Euro.