Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Uni sucht schüchterne Kinder

Wie viel Angst ist bei Kindern normal, ab wann müssen sich Eltern aber Sorgen machen? Das wollen Wissenschaftler der Universität Bielefeld bei einem Projekt heraus finden. Dafür suchen sie noch Kinder, die mitmachen wollen.  Im Umgang mit anderen Menschen schüchtern oder unsicher zu sein – das ist bei vielen Kindern so. Wenn diese sozialen Ängste aber bleiben, kann es kritisch werden. Die Unsicherheit führt zum Beispiel dazu, dass die betroffenen Kinder ungern mit Gleichaltrigen spielen. Ab wann diese Ängste die normale Entwicklung von Kindern gefährden, das wollen die Bielefelder Wissenschaftler nun heraus finden. Sie suchen deshalb noch Kinder zwischen 9 und 13 Jahren, die diese Unsicherheit mit anderen Menschen zeigen. An dem Projekt sind die Fakultäten für Psychologie und Sportwissenschaft beteiligt.