Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Uni verteilt Einnahmen aus Studienbeiträgen

Die Universität Bielefeld hat durch die Studiengebühren rund 3,6 Millionen Euro zur Verfügung. Die Hälfte des Geldes geht direkt an die dreizhen Fakultäten, gestaffelt nach ihrer Größe. Dort entscheiden Kommissionen aus Lehrenden und Studierenden wofür das Geld eingesetzt wird. Besonders in die Lehre und somit in mehr Lehrkräfte und mehr Veranstaltungen soll investiert werden, sagte Universitäts-Rektor Dieter Timmermann. In den Naturwissenschaften werden von dem Geld aber zum Beispiel auch technische Geräte gekauft. Dreißig Prozent der gesamten Einnahmen vergibt das Rektorat zentral. Unter anderem sollen in diesem Semester zum Beispiel rund 6.500 Bücher für die Uni-Bibliothek angeschafft werden. Die übrigen zwanzig Prozent der Beiträge stehen für besondere Projekte der Fakultäten bereit.