Responsive image

on air: 

Nico-Laurin Schmidt
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Unternehmen befürchten Fachkräftemangel

Die Erkenntnis ist nicht neu - der Druck, eine Lösung zu finden, wächst aber. Der Fachkräftemangel macht in OWL besonders kleinen und mittleren Unternehmen Sorgen. Wie eine Umfrage der Industrie- und Handelskammer ergeben hat, befürchten drei Viertel der knapp 600 befragten Unternehmen, innerhalb der nächsten fünf Jahre größere Probleme dabei, Fachkräfte für sich zu gewinnen. Schon heute kann ein Drittel der Betriebe seinen Fachkräftebedarf nicht decken. Besonders gefragt sind dabei Nachwuchskräfte, die eine duale Berufsausbildung mitbringen – also parallel eine praktische wie theoretische Ausbildung. Besonders kleinere Betriebe haben es aber schwer, solche Mitarbeiter zu finden. Sie müssten in Zukunft noch offensiver ihre eigenen Stärken öffentlich machen, so IHK-Präsident Ortwin Goldbeck. Wie eine zweite IHK-Studie an 6 Hochschulen in OWL ergeben hat, legen Studierende viel Wert auf ein gutes Betriebsklima, gute Führungskultur und Arbeitsplatzsicherheit. Damit könnten die heimischen Unternehmen in Zukunft punkten, so die IHK.