Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Unterrichtsausfall durch Lehrerstreik

Mindestens 500 angestellte Lehrer streiken heute in Ostwestfalen-Lippe - von dieser Zahl geht die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft  aus. Die GEW fordert einen neuen Tarifvertrag und eine Lohnerhöhung. Auch an Bielefelder Schulen wird Unterricht ausfallen. Besonders betroffen sind Berufskollegs und Gesamtschulen. Denn genau dort arbeiten die meisten angestellten Lehrer.

In Bielefeld wird am Berufskolleg Carl-Severing und in der Laborschule Unterricht ausfallen. Daneben sind die Gesamtschulen Rosenhöhe und Stieghorst sowie die Lutterschule besonders betroffen, heißt es von der GEW. Aber auch an allen anderen Schulen können Lehrer fehlen. Ab der 5. Klasse fällt der Unterricht ersatzlos aus, in der Grundschule werden die Schüler auf andere Klassen verteilt oder betreut. Nach Angaben der Gewerkschaft für Erziehung und Bildung verdienen angestellte Lehrer rund 500 Euro netto weniger als ihre verbeamteten Kollegen.