Responsive image

on air: 

Markus Steinacker
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Unterschriften werden geprüft

Die Unterschriften von über 30.000 Bielefeldern für das Bürgerbegehren gegen die Grundschulschließungen sind übergeben - jetzt werden sie von der Stadt überprüft. Dann muss der Rat entscheiden, ob das Begehren zulässig ist. Die Entscheidung könnte in der Ratssitzung Anfang November fallen. Sollte sich die Mehrheit der Politiker dann gegen die Zulässigkeit aussprechen, schließen die Initiatoren des Bürgerbegehrens eine Klage nicht aus. Währenddessen wurde auch die Einsetzung eines Mediators ins Gespräch gebracht, der zwischen Gegnern und Befürwortern der Schulschließungen vermitteln könnte. Die Ampel-Koalition hält weiter an ihrer Position fest, fünf Grundschulen in Bielefeld auslaufen zu lassen. Das dient ihrer Meinung nach vor allem einem besseren Bildungsangebot. Denn größere Schulen hätten meist auch größere Ressourcen in Sachen Fächervielfalt.