Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Urteil für Sparkassenmitarbeiter

3 Jahre und 9 Monate Haft- das ist das Urteil für einen Sparkassenmitarbeiter, der in einer Filiale in Rietberg rund 1,4 Millionen Euro unterschlagen hat. Das Bielefelder Landgericht sprach von insgesamt 65 Taten der Untreue. Der 46-jährige Angeklagte verschleierte seine Taten über ein System aus Buchungen. Wie das Landgericht betonte, hätten fehlende Kontrollmechanismen den jahrelangen Betrug überhaupt erst möglich gemacht. Dabei habe der Angeklagte das blinde Vertrauen seiner Kollegen missbraucht. Den größten Teil des Geldes verwendete der Mann, um Schulden zu begleichen und um den Forderungen eines dubiosen Geschäftspartners nachzukommen.