Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Urteil gegen Messerstecher erwartet

Der mutmaßliche Messerstecher vom Brodhagen soll heute (15 Uhr) sein Urteil bekommen. Der 19-jährige Mann ist wegen versuchten Totschlags angeklagt, nachdem er einen Mitschüler im Dezember fast erstochen haben soll. Die Staatsanwältin forderte 6 Jahre Jugendhaft. Der Verteidiger hielt in seinem Plädoyer eine Gefängnisstrafe von unter vier Jahren für angemessen. Die Nebenklage forderte siebeneinhalb Jahre und 30.000 Euro Schmerzensgeld. Der junge Mann soll in der Nähe der Brodhagenschule einen Jungen mit 17 Stichen lebensgefährlich verletzt haben. Den Mitschüler rettete nur eine Not-OP. Zwischen den beiden soll es vorher einen Streit gegeben haben, das Motiv blieb aber unklar. Der 19-Jährige hatte die Messerstecherei im Prozess zugegeben. Fraglich ist, ob er zur Tatzeit vermindert schuldfähig war.