Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Urteil im Polizistenprozess erwartet

Im Berufungsprozess gegen zwei Bielefelder Polizisten wird am Land-gericht heute das Urteil erwartet. Die beiden sollen im Mai 2005 einen Mann in der Stresemannstraße grundlos verprügelt und getreten haben. Das Amtsgericht hatte die Polizisten im Februar bereits zu je 15 Monaten auf Bewährung verurteilt. Das Strafmaß hätte für die zwei zur Folge, dass sie ihren Dienst quittieren müssten. Bei der Wiederaufnahme der Verhandlung vor dem Landgericht gestanden die Angeklagten zum ersten Mal Fehler gemacht zu haben. Sie hätten nicht auf den Mann, den sie für einen Drogendealer hielten, eintreten sollen. Lange Zeit hatten die Bielefelder den Vorfall aus ihrer Sicht als Notwehr abgetan. Als weiteres Zeichen der Entschuldigung zahlten die Polizisten dem Opfer 2.000 Euro. Außerdem beginnt heute vor dem Landgericht ein Betrugsprozess. Ein Mann aus Bielefeld soll mit einem Immobilienfonds mehr als 200 Anleger um insgesamt rund 1,65 Millionen Euro betrogen haben.