Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Urteil nach Senner Banküberfall erwartet

Nach dem brutalen Bankraub im März in Senne fällt das Landgericht Bielefeld heute ein Urteil über die zwei Angeklagten. Die 27 und 31 Jahre alten Männer sollen die Sparkasse an der Bretonischen Straße überfallen haben. Der ältere der Beiden soll dabei auf die Filialleiterin mit einer Pistole gezielt haben. Die Patrone blieb aber im Lauf stecken. Der Staatsanwalt fordert deshalb für ihn unter anderem wegen versuchten Mordes aus Habgier 13 Jahre und sechs Monate Haft. Außerdem sollen die Beiden Angestellte und Kunden geschlagen und verletzt und mit dem Tod gedroht haben. Der zweite Angeklagte soll deswegen siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis, fordert die Staatsanwaltschaft. Weil Zeugen den Überfall beobachtet hatten, konnte die Polizei die Täter auf der Flucht stoppen, u.a. mit gezielten Schüssen in die Beine und rund 200.000 Euro Beute.