Responsive image

on air: 

Annika Pott
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Vandalismus auf dem Kesselbrink

Graffitis, zerkratzte Scheiben an den Treppenaufgängen und jetzt auch noch abgeholzte Bäume. Der zunehmende Vandalismus auf dem Kesselbrink bereitet der Stadt aktuell Sorgen. In den vergangenen Wochen waren auf der Skate-Anlage u.a. zwei Bäume gefällt worden. „Wehret den Anfängen“, so könnte das Motto der Verantwortlichen lauten. Der Vandalismus habe eine neue Dimension angenommen. Bäume werden des Nachts abgesägt oder stark beschädigt. Diese Randalierer gehören gesellschaftlich ausgegrenzt, wünscht sich Bau-dezernent Gregor Moss. Die Schäden werden jetzt beseitigt, pro gefälltem Baum kostet das die Stadt rund 2.500 Euro.