Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Vater fesselt 13-jährigen Sohn - Verfahren eingestellt

Vor dem Bielefelder Amtsgericht ist jetzt ein besonders kurioses Verfahren zu Ende gegangen. Ein  54-jähriger Vater musste sich verantworten, weil er seinen 13-jährigen Sohn ans Bett gekettet hatte. Der Junge ist notorischer Schulschwänzer und bereits polizeibekannt. Als der 13-jährige wieder ankündigte, lieber stehlen als zur Schule gehen zu wollen, wusste sich der Vater nicht anders zu helfen als den Jungen mit Stahlketten zu fesseln. Zur Rettung rief dieser die Polizei mit seinem Handy an. Mit den Beamten sprechen wollte er jedoch nicht sondern beschimpfte sie lediglich. Das Amtsgericht stellte das Verfahren gegen den Vater gegen eine Arbeitsauflage vorläufig ein.