Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Verkehrsverbund OWL erwartet wenig Störungen

Der Verkehrsverbund OWL erwartet nach den angekündigten Bahn-Streiks keine größeren Störungen im OWL-Pendlerverkehr. Die Lokführergewerkschaft GDL hat für die kommende Woche zu Streiks im gesamten Bahnverkehr aufgerufen. Laut Notfallplan der Bahn sollen die Hälfte der Fernverkehrzüge fahren und ein Drittel der Züge im Nahverkehr.
Vom Streik direkt betroffen sind möglicherweise die Regionalbahnen Düsseldorf-Minden, Braunschweig-Rheine, Bielefeld-Braunschweig, der Regionalexpress Bielefeld-Minden, sowie die Regionalbahnen Münster-Bielefeld und Minden-Rotenburg.
Die Linien der eurobahn, WestfalenBahn und NordWestBahn sind nicht am Streik beteiligt. Die Privatbahnen werden aller Voraussicht nach laut Fahrplan fahren, heißt es vom Verkehrsverbund OWL.