Responsive image

on air: 

Christina Scheuer
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Vermisste Fahrzeuge nach Hiller Dreifachmord

Die Ermittler im Fall des mutmaßlichen Dreifachmordes von Hille brauchen Hilfe von der Bevölkerung. So steht der 51-Jährige, der für die drei Morde verantwortlich sein soll, auch im Verdacht sich an den Besitztümern der Mordopfer bereichert zu haben. Konkret geht es um zwei Fahrzeuge, die die Polizei jetzt sucht. Nach Angaben eines Zeugen soll der Beschuldigte einen grünen Traktor vom Typ "Deutz 11" und auch ein silberfarbendes-rotes Leichtkraftrad von Typ "Zündapp GTS 50" verkauft haben. Diese Fahrzeuge gehörten dem 64-Jährigen Hilfsarbeiter, der Ende August 2017 getötet wurde. Wer Angaben zu den Fahrzeugen machen kann bzw. weiß, wo sie sind, soll sich bei der Polizei melden.