Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Versuchter Mord: Polizei ermittelt

Bielefelder Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Am Samstag ist ein 41jähriger Ägypter mit einem Messer angegriffen und schwer im Gesicht verletzt worden. Die Beamten konnten einen 27jährigen Afghanen festnehmen, der mutmaßliche Täter sitzt bereits in Untersuchungshaft. Der Ägypter  war gegen halb neun am Samstag Abend mit seinem Fahrrad an der Kreuzung August Bebel Straße/Werner Bock Straße unterwegs, als er mit dem Messer angegriffen wurde. Um den Angriff des Afghanen abzuwehren, schoss der 41ährige dreimal mit einer Gaspistole auf den Angreifer und verletzte ihn dabei leicht.  Nach dem Schusswechsel flüchteten nach Angaben der Polizei beide Männer vom Tatort. Sie wurden aber von den Beamten kurze Zeit später in Tatortnähe angetroffen. Als Motiv geben die Ermittler Unstimmigkeiten im privaten Bereich zwischen Täter und Opfer an, ein fundamentalistisch religiöser Hindergrund wird nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ausgeschlossen.