Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Viele Bielefelder haben Migrationshintergrund

Ein Drittel der Bielefelder hat Migrationshintergrund. Das ist deutlich mehr als im Landesdurchschnitt. Denn laut dem Landesamt für Statistik haben in ganz Nordrheinwestfalen nur ein Viertel der Bewohner Migrationshintergrund. Migrationshintergrund hat jemand, der entweder Ausländer ist oder nach 1955 nach Deutschland eingewandert ist. Diejenigen, bei denen Vater oder Mutter aus dem Ausland zugezogen sind, zählen auch dazu. Am meisten Menschen mit Migrationshintergrund leben in Espelkamp im Kreis Minden-Lübbecke: Hier zählt knapp die Hälfte der Einwohner dazu. Am wenigsten sind es in Billerbeck im Kreis Coesfeld mit nur 5,6 Prozent. Bei den Großstädten in Ostwestfalen-Lippe liegt knapp hinter Paderborn. 35 Prozent der Paderborner haben Migrationshintergrund

Weiter Kita-Helfer auch für Bielefelder Kindertagesstätten
Das Kita-Helfer-Programm in Nordrhein-Westfalen wird verlängert. Die schwarz-grüne Landesregierung stellt weitere 105 Millionen Euro für die Fortführung des Programms bereit. Das hat der Bielefelder...
SEK-Einsatz in Bielefeld: Polizei verhindert Gasexplosion an der Nikolaus-Dürkopp-Straße
Die Bielefelder Polizei und weitere Rettungskräfte mussten am Donnerstagnachmittag (06.10.) zu einem Großeinsatz an die Nikolaus Dürkopp Straße ausrücken. Ein 63 jähriger Mann wollte offenbar das...
Bielefelder Uni will 20 Prozent Energie einsparen
Die Bielefelder Universität hat jetzt weitere Energiesparmaßnahmen für die Wintermonate beschlossen. In bestimmten Bereichen des Uni-Hauptgebäudes wird von Mitte November bis Ende März die Heizung...
Mann fährt in Herford gestohlenen Bus zu Schrott und demoliert mehrere Autos
In Herford hat am Mittwoch (05.10.) um kurz vor Mitternacht ein 33jähriger Mann einen Gelenkbus von einem Bus-Parkplatz gestohlen und ihn dann nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei an einer Mauer...
Bielefelder CDU gegen Alleingang zur Rettung des AWO-Berufskollegs
Die Bielefelder CDU ist gegen einen Alleingang der Stadt Bielefeld zur Rettung des AWO-Berufskollegs und verweist auf die finanzielle Lage der Stadt, die alles andere als rosig sei. Man könne nicht...
Uni Bielefeld will Medizinische Fakultät weiter ausbauen
Die Bielefelder Universität möchte ihre Medizinische Fakultät weiter ausbauen. Neben vier neuen Gebäuden sollen bis 2025 auch mehr Studienplätze angeboten werden, heißt es von der Fakultät zum Start...