Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Voglsammer erlöst Arminia

Nur drei Tage nach dem tollen Pokalsieg in Dresden hat Arminia Bielefeld auch in der zweiten Liga den ersten Dreier eingefahren. Vor 13.200 Zuschauern gewann der DSC in der Schüco Arena gegen den SV Sandhausen mit 1:0. In der Tabelle liegen die Arminen als Tabellenvorletzter nur noch zwei Punkte hinter dem Fünfzehnten Aue. Joker Andreas Voglsammer sorgte in der 85. Minute mit seinem Siegtor für einen Jubel-Orkan in der SchücoArena. Es war ein hochverdienter Dreier für die Arminen, den Torwart Wolfgang Hesl in der Nachspielzeit mit toller Parade gegen Vunguidica rettete. Kurz vor der Pause war Manuel Junglas mit einem Foulelfmeter an Sandhausens Keeper Knaller gescheitet. Wie schon in Dresden waren die Arminen unter ihrem Interimstrainer Carsten Rump im Vergleich zur Ära von Ex-Trainer Rüdiger Rehm nicht wiederzuerkennen und zeigten eine hervorragende kämpferische Leistung. Ob Rump, der keine Profitrainer-Lizenz hat, auch noch beim Auswärtsspiel in Stuttgart auf der Bank sitzt, oder bereits ein neuer Coach, konnte Arminias Sportchef Samir Arabi noch nicht sagen. Christoph Hemlein musste mit einer schweren Adduktorenverletzung vom Platz getragen werden. Wegen seiner fünften gelben Karte ist Hemlein am Sonntag in einer Woche im Spiel beim VfB Stuttgart gesperrt.