Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Volksbanken Bielefeld und Brackwede planen Fusion

Die Volksbanken Bielefeld und Brackwede planen eine Fusion. Im Laufe des kommenden Jahres sollen die beiden Geldinstitute offiziell verschmelzen. Das gaben die Vorstandsvorsitzenden am Abend bekannt. Ein Schritt, der längst überfällig gewesen sei, so Reinhard Eikel, Vorstandschef  der Volksbank Brackwede. Erste Sondierungsgespräche hat es auf Vorstandsebene bereits gegeben. Ziel für 2007 ist es, ein überzeugendes Konzept für die gemeinsame Zukunft der beiden Häuser vorzulegen. Dass die insgesamt 39 tausend Anteilseigner der Verschmelzung zustimmen werden, gilt als sicher. Mit dem Zusammenschluss soll die Stellung der Volksbank auf dem stark umkämpften Bielefelder Bankenmarkt gestärkt werden. Eine gemeinsame Bielefelder Volksbank käme auf eine Bilanzsumme von über 1,1 Milliarden Euro. Sie würde 340 Mitarbeiter beschäftigen. Deren Arbeitsplätze gelten auch nach der Fusion als sicher. 26 Filialen sind für das gemeinsame Geschäftsgebiet angedacht.