Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Vorsicht vor falschen Inseraten

Aus aktuellem Anlass warnt die Bielefelder Polizei vor betrügerischen Fahrzeug-Inseraten. In Bielefelder Zeitungen veröffentlichen Unbekannte Betrüger Inserate, in denen Autos weit unter Wert zum Kauf angeboten werden. Der Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer erfolgt ausschließlich per E-Mail. Die Betrüger verlangen eine Anzahlung für das Auto, die soll dann auf ein polnisches Konto überwiesen werden. Wenn das Geld überwiesen wurde, bricht der Kontakt sofort ab. Alle hinterlegten Daten zu den Inseraten und den E-Mail Adressen sind gefälscht. Die Polizei spricht bei den Betrugsfällen von einem bundesweiten Phänomen. Ziel der Täter ist es, die Anzahlung abzukassieren, ohne eine Gegenleistung zu erbringen.