Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Wahlkampfauftakt für die Linke

„Gemeinwohl vor Wirtschaftsinteressen“ – mit diesem Slogan startet die Bielefelder Partei Die Linke heute in den Kommunalwahlkampf. Um 19 Uhr diskutieren die Linken in der Bürgerwache am Siegfriedplatz über das geplante Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit den USA. Oberbürgermeisterkandidatin Barbara Schmidt befürchtet, dass mit dem neuen Freihandelsabkommen der Wettbewerb um Preise und Standards noch verschärft wird. Folgen könnten Sozialabbau und Kürzungspolitik in den Kommunen sein, glaubt Schmidt. In Bielefeld will sich die OB-Kandidatin auch für mehr günstigen Wohnraum und den Bau der Linie 5 einsetzen. Eine Verkleinerung des Rats und der Bezirksvertretungen lehnt die Partei ab. Für die Kommunalwahlen hoffen die Bielefelder Linken auf ein Wahlergebnis von 8 bis 9%.