Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Warnstreiks in Bielefeld

Morgen kommt es bei uns erneut zu Warnstreiks im Öffentlichen Dienst. Die Gewerkschaft ver.di hat Bielefeld neben Duisburg, Dortmund und Köln als zentralen Ort für Warnstreikaktionen ausgewählt. Bei einer Kundgebung vor dem Rathaus werden am Vormittag 6.500 Demonstranten erwartet. Den ganzen Tag lang soll es wieder Arbeitsniederlegungen im öffentlichen Dienst geben. Auch die Fahrer der Busse und Bahnen in Bielefeld sollen um 11 Uhr für eine Viertelstunde auf den Strecken stehen bleiben. Im Tarifstreit verlangen die Gewerkschaften ein Lohnplus von 6,5 Prozent, mindestens aber 200 Euro. Die Arbeitgeber hatten ein Stufenmodell angeboten, dass nach ihrer Rechnung im zweiten Jahr auf ein Lohnplus von 3,3 Prozent hinauslaufen würde.