Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Wasserwerk in Dornberg wird stillgelegt

Die Stadtwerke legen ihr Wasserwerk in Dornbergstill. Ab kommenden Donnerstag wird das Wasserwerk Nummer 15 im Bielefelder Westen kein Wasser mehr fördern. Grund ist der rückläufige Wasserbedarf. Seit den 80ern Jahren sei der Wasserbedarf stetig gesunken, heißt es von den Stadtwerken. Wurden vor 30 Jahren noch rund 24 Millionen Kubikmeter Wasser pro Jahr gefördert, waren es im Jahr 2013 nur noch 17,5 Millionen Kubikmeter. Laut Stadtwerken liegt das unter anderem an neuer wassersparender Technik und am veränderten Verbrauch der Kunden. Die Anlage in Dornberg hätte in den nächsten Jahren aufwendig renoviert werden müssen. Deshalb wird sie jetzt stillgelegt. Für die Stadtwerke-Kunden in Dornberg und Kirchdornberg heißt das: ihr Trinkwasser wird demnächst härter. Die Stadtwerke empfehlen deshalb die Dosierung von Wasch- und Reinigungsmitteln für Waschmaschinen und Geschirrspüler anzupassen.