Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Weiter Planungen für forensische Ambulanz

Die Planungen für eine forensische Ambulanz in Bielefeld scheinen weiter zugehen. Nach Informationen von Radio Bielefeld hält man in den zuständigen Ministerien daran fest. Grundlage der Planungen ist das Konzept „KURS - Konzeption zum Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern in NRW." Das Projekt soll weiterhin federführend in Bethel angesiedelt sein; zwei Mediziner sind ausgewiesenen Experten auf diesem Gebiet. Allerdings sollen wohl die Standorte für die forensische Ambulanz nicht mehr - wie ursprünglich mal geplant, in Gilead IV und am Betheleck aufgebaut werden; man kann sich auch Verteilung über Bielefeld vorstellen, was immer das heißt. Die Trauma-Ambulanz im Johanneswerk scheint ausgeschlossen; da könnten sich Opfer und Täter begegnen.