Responsive image

on air: 

Stephan Schueler
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Weiter politische Kontroversen um Rad-Parkhaus unterm Jahnplatz

Die Bielefelder SPD hat die kleine Lösung für das geplante Fahrrad-Parkhaus unter dem Jahnplatz für die Verkehrswende verteidigt. Dort könnten teure E-Bikes sicher abgestellt werden, die restlichen Fläche des Forums könne zum Beispiel über einen Ideenwettbewerb entwickelt werden, heißt es von den Sozialdemokraten. Diese konzedieren aber auch, dass der "der wirkliche Bedarf (an Radabstellplätzen) beim Hauptbahnhof liege, wo man in den kommenden Jahren mehr machen müsse. Die Bielefelder Mitte kritisiert die Fahrradparkhaus-Pläne unter dem Jahnplatz dagegen als „teure Fehlinvestition mit Millionen Folgekosten“ und führt dabei das Beispiel Zürich an. Dort werde  das 14 Millionen Euro teure unterirdische Parkhaus kaum genutzt und sei eine Fehlinvestition, während die oberirdischen Gratis-Stellplätze voll seien.