Responsive image

on air: 

Bürgerfunk
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Weiter Protest gegen A33

Die Bezirkskonferenz Naturschutz in Ostwestfalen Lippe wehrt sich weiter gegen den Bau der A 33, so wie er jetzt geplant ist. Regierungspräsidentin Thomann-Stahl will heute Einzelheiten zum Planfeststellungsverfahren bekannt geben. Zu früh, so die Kritiker. Die Bezirkskonferenz hatte nach eigenen Angaben zuletzt der Landesregierung ein Kompromissangebot unterbreitet, damit sie auf eine Klage gegen das Bauvorhaben verzichten kann. Mehr Artenschutz und Ersatz für die gestrichenen Ausgleichsflächen waren zwei der vorgeschlagenen Punkte. Sie sollen laut der Bezirkskonferenz auch bei der Landesregierung in Düsseldorf auf offene Ohren gestoßen sein. Wenn jetzt ein Planfeststellungsbeschluss komme, dann verkürze sich die Zeit, in der eine Klage eingereicht werden könne auf Ende September. Bis dahin sei es so gut wie unmöglich die Vorschläge der Konferenz zu prüfen und zu übernehmen.