Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Weniger Einnahmen durch Knöllchen und Blitzer auf A 2

Die Stadt Bielefeld hat im vergangenen Jahr  3,33 Millionen Euro durch Knöllchen eingenommen. Das waren 230.000 Euro weniger als 2014. Insgesamt haben die Politessen in unserer Stadt knapp über 205.000 Parkverstöße geahndet: das waren fast 13.000 weniger als im Jahr zuvor. Und auch die Einnahmen durch Blitzer und Rotlichtverstöße sind gesunken. Auch der Blitzer am Bielefelder Berg spülte mit knapp über 6,1 Millionen Euro weniger Geld in die Stadtkasse: ein Minus von rund einer drei viertel Million Euro. Die städtischen Einnahmen durch Blitzer und Rotlichtverstöße in der Bielefelder Innenstadt und auf dem Ostwestfalendamm  sind dagegen um 240.000  auf zwei Millionen Euro gestiegen.  Durch Raser und Falschparker hat die Stadt Bielefeld damit im vergangenen Jahr insgesamt knapp 11 ,5 Millionen Euro eingenommen, und damit 740.000 Euro weniger als 2014.

Arminia Bielefeld vergibt Großchancen beim 0:0 gegen Hoffenheim
Der erste Saisonsieg bei Arminia Bielefeld lässt auch am fünften Bundesliga-Spieltag weiter auf sich warten. In der mit 13.750 Zuschauern ausverkauften SchücoArena musste sich der DSC mit einem 0:0...
Bielefelder Nachtansichten mit 40 Veranstaltungsorten
An mehr als 40 Veranstaltungsorten gibt es am Samstagabend Ausstellungen, Kunst-Installationen oder auch Live-Musik in Bielefeld. Bei den Nachtansichten könnt ihr ab 18 Uhr bis 1 Uhr nachts in Museen,...
Bielefelder Wiesenbad öffnet zwei Wochen länger
Freibad-Fans kommen in diesem Jahr länger auf ihre Kosten. Das Wiesenbad bleibt noch bis zum ersten Oktober geöffnet. Coronabedingt hatte es einen verspäteten Saison-Start gegeben, deswegen gibt es...
Arminia Bielefelds Ziel ist der erste Bundesliga-Saisonsieg
Arminia Bielefeld versucht am Samstagnachmittag den ersten Bundesliga-Saisonsieg einzufahren. Am fünften Spieltag kommt die TSG Hoffenheim in die SchücoArena. Ob Arminias Abwehrspieler Amos Pieper in...
Initiative der Bielefelder Hausärzte kritisiert Politik
Die Hausärzte und Hausärztinnen in Bielefeld kritisieren die Politik im Hinblick auf die Durchführung der weiteren Impfkampagne. Dass seitens der Politik bereits Drittimpfungen für bestimmte...
Bielefelder SPD will drei Tests pro Woche für Grundschüler und Kita-Kinder
In einem Positionspapier hat die Bielefelder SPD-Ratsfraktion mehrere Eckpunkte im Bezug auf die Coronapandemie festgehalten. Sie fordert darin unter anderem einen dritten Test pro Woche für...